REAGING-KUR:

Die Haut ist der Spiegel der inneren Organe. Wenn Ihr mit Eurem Hautbild unzufrieden seid und es verändern möchtet, dann muss dieser Prozess von innen unterstützt werden. Stellt Euch einmal vor, in Eurem Haus ist von innen Schimmel an den Wänden. Würde es etwas nutzen, von außen die Fassade neu zu Streichen?

Frank Jester spricht in seinem Buch "Arginin, OPC und Entsäuerung" davon, dass 80 Prozent aller Symptome in ca. 6 Monaten verschwinden, wenn eine Grundversorgung an Vitalstoffen supplementiert würde. Der Körper hat so die Chance zu entgiften und zu entsäuern. Wird also das Problem des Mangels aufgehoben, verbessert sich automatisch die Gesamtsituation und damit auch das Hautbild.

 

Ein weiterer wichtiger punkt liegt in der Bewegung. Ein Steinzeitmensch hat ich pro Tag etwa 25 Kilometer bewegen müssen, sonst hätte er seine Nahrung vermutlich noch nicht einmal gesehen, geschweige denn erlegen können. Im vergleich hierzu bewegt sich der Durchschnittsdeutsche heute gerade einmal noch ca. 900 Meter am Tag.

Für einen guten Stoffwechsel und ein straffes Gewebe kann Muskeltraining eine sehr positive Auswirkung haben. Daher ist die Empfehlung, mindestens zwei mal pro Woche ein 30 Minütiges, erschöpfendes Muskeltraining durchzuführen.

 

Weitere Infos bekommt Ihr jederzeit bei uns im Studio.